Neubau der EZB Frankfurt

Neubau der EZB Frankfurt

 

Das neuste Juwel in Frankfurt ist der Neubau der EZB. Das siebt höchste Gebäude Frankfurts und Deutschlands ist mit seinen 185m wirklich beeindruckend. Noch spannender ist die Form an sich.

Da ich geschäftlich in der Nähe war, habe ich mich mit meinem lieben Fotofreund Peter vor dem Neubau der EZB getroffen. Da er fotografisch genauso verrückt auf Architektur ist wie ich, war es mir eine Freude ihn auch einmal persönlich kennen zulernen. Da er auch mit einer Sony A7R fotografiert konnten wir auch munter einmal Objektive tauschen – ich sage euch, das ist was ganz anderes als tech. Daten auf Amazon zu studieren 😉 Dazu aber vielleicht einander mal mehr.

Nun aber zurück zum Treffpunkt.

Neubau der EZB – Architektur

Auch wenn man es fast nicht erkennen kann, die EZB besteht aus zwei Türmen, dem Nordturm und dem Südturm. Ganz im Sinne des Dekonstruktivismus, sind die Formen für das Auge im Einklang, aber auch gleichzeitig surreal. Die Grundformen des Gebäudes sind einfache geometrische Formen, die jedoch so ineinander verschmelzen, also würde die Form zufällig durch gekritzel entstanden sein. Durch diese Formen sind natürlich die Reflexionen sowie die Licht-/Schattenverläufe sehr interessant. Genau diese hebe ich auch in dem Bild hervor.

Da das Gebäude außerhalb der restlichen Skyline Frankfurts gebaut wurde, ist es relativ einfach das Gebäude separiert zu fotografieren. Durch den weichen und verschwommenen Himmel hebt sich die geradlinige Geometrische Form des Gebäudes besonders gut ab.

Mit dem Titel “Shiny Windows” möchte ich die Aufmerksamkeit auf die zwei spiegelnde Oberflächen lenken.

 

-Shiny Windows [1509]-  Neubau der EZB Copyright Timon Först, Fotograf für Architektur- und Landschaftsfotografie

-Shiny Windows [1509]-
Copyright Timon Först, Fotograf für Architektur- und Landschaftsfotografie

Sony A7R Canon 17-40mm F4 Haida Graufilter (10-Stops)
Lightroom CC
Photoshop CC 2014
f/8, 25s, ISO 50, 29mm
Alle Bilder findet Ihr mit der vollen Auflösung auch auf und

There is 1 comment

  1. Peter Eberhardt

    Ja, war wirklich ein toller Ausflug!
    Das Bild gefällt mir sehr gut, leider waren die Wolken etwas langsam, mit etwas mehr Bewegung würde es evtl noch ein Bisschen besser ausschaun 🙂


Post a new comment

*